Monthly Archives: Januar 2015

Felipe Alarcón Echenique Malerei, Collage

Felipe Alarcón Echenique – Poetischer Surrealismus – Zeit, Form und Farbe

Pressemitteilung von EAGL gallery

Nach einem erfolgreichen Start auf der Berliner-ART Kunstmesse B.EAGL im Postbahnhof, ist der kubanische Künstler Felipe Alarcón Echenique in der EAGL gallery in einer Einzelausstellung vertreten. (Messe-NEWS)

Der kubanische Maler, Zeichner und Collagist Felipe Alarcón Echenique stellte zum ersten Mal in Berlin in der EAGL Gallery 20 seiner Kunstwerke in einer Einzelausstellung im Dezember 2013 aus. In einem Schmelztiegel verschiedener Stilrichtungen verarbeitet er Ängste und Träume in unverwechselbarer Weise. Mit expressionistischen, kubistischen und surrealen Bildern lässt er uns in seine poetischen Welten eintauchen. Die warmen Farben großformatiger Gemälde lassen unserer Phantasie freien Lauf. Bis hin zu Reisen in Zeitmaschinen, die durch Formular und Architektur von Mehrschichtigkeit angetrieben werden.

Felipe Alarcón Echenique (Cuba/Spain)

– 1975 – 2006 hat Felipe Alarcón Echeniquemehrer Auszeichnungen erhalten z.B: Friedenspreis. Indische Botschaft in Havanna; Latino Artist Award Honor, Artexpresion Galerie Miami (USA); Prize Cup Zeus, Rom (Italien); LXVI Madrid

– 1995 – 2007 wurden diverse Werke in Sammlungen aufgenommen, z.B. kubanische Botschaft in Madrid, Museum Havanna; internationales Pressezentrum Havanna, Krankenhaus Havanna, International Association of Artists, Messe-und Kongress-Palast von Madrid, etc.

– 18.-22.September 2013 B.AGL ART afFAIRs, Postbahnhof Berlin

– 14.12.2013 – 17.01.2014 Solo Exhibition EAGL gallery Herbstsalon.

2010 Solo Exhibition – Chroniken, Fabeln und Gedichte. ‘Casa do Brasil’, Madrid (Spanien)

2010 Solo Exhibition – Natur und Zeit (Collagen) ‘Casa del Doncel’ Siguenza, Guadalajara (Spanien)

2009 Solo Exhibition – Museum für Zeitgenössische Kunst Albacete (Spanien)

2007 Solo Exhibition – Artrouge Gallery. Miami, Florida (USA).

2006 Solo Exhibition – Drucke von einer alten Route. Estamparte Gallery, Madrid (Spanien).

2005 – Solo Exhibition – Fantasien Overlays. Nim Gallery, Madrid (Spanien).
2005 – Solo Exhibition – Maze-Dalí. Alte Kaserne Hengste. Baeza, Jaén (Spanien).
2005 – Solo Exhibition – Retrospektive II – Joseph Lawrence Gallery im Hotel v. Chr.      Palace´Carmen, Santiago de Compostela (Spanien).

2004 – Solo Exhibition – Maze Dalí – Messe-und Kongress-Palast Madrid, (Spanien).

2003- Solo Exhibition – Mittel – Katharsis Sala, Madrid (Spanien).
2003- Solo Exhibition – Mittel – Macor Majadahonda Gallery, Madrid (Spanien).

2000 – Solo Exhibition – in die Zukunft fliegen – Ausstellungshalle der Sparkasse von Badajoz, Badajoz (Spanien).
2000 – Solo Exhibition – Enigma of Enchantment – Biblioart Gallery, Badajoz (Spanien).
2000 – Solo Exhibition – Bilder aus einer anderen Welt II – Fidiculli Showroom, Sizilien (Italien).

1999 – Solo Exhibition – Bilder aus einer anderen Welt. I’l Point Gallery, Bologna (Italien).
1999 – Solo Exhibition – beschämender Altar – Solidarität Hall Hotel Tryp Habana Libre, Havanna (Kuba).

1998 – Solo Exhibition – Bilder – Hotel Firense, Verona (Italien).
1998 – Solo Exhibition – Konzert auf dem Mond – Katharsis Sala, Madrid (Spanien).

1998 – Solo Exhibition – Enigma of Enchantment – Africa House – Havanna (Kuba).
1998 – Solo Exhibition – Welt-Traum – Origins Gallery, Großes Theater von Havanna. (Kuba).
1997 – Solo Exhibition – Gedichte in Tinte – Military Tourist Complex Morro Cabanas, Havanna (Kuba).
1997 – Solo Exhibition – Bilder des magischen Realismus – Pamil Gallery, San Juan (Puerto Rico).
1997 – Solo Exhibition – nackt Tanzen – Fleming Insurance Agency, (Vereinigtes Königreich).
1997 – Solo Exhibition – Der sagenumwobene Spiegel – Hotel Nacional in Havanna (Kuba).
1996 – Solo Exhibition – Wasserzeichen, Frauen und Farbe – Military Tourist Complex Morro Cabanas, Havanna (Kuba).
1996 – Solo Exhibition – Bilder und Zukunft – Hotel Sevilla, Havanna (Kuba).

1996 – Solo Exhibition – Ewige Malerei – Haus der Kultur in Casablanca, Havanna (Kuba).

1996 – Solo Exhibition – Momente – Guayasamín Haus der Stadt, Havanna (Kuba).

1996 – Solo Exhibition – Retrospektive – Mirarte Gallery, C.P.I. (International Press Center) Havana (Kuba).

1996 – Solo Exhibition – Universe of Forms – Military Tourist Complex Morro Cabanas, Havanna (Kuba).

1995 – Solo Exhibition – Suche III – Landesbibliothek Ruben Martinez Villena, Havanna (Kuba).

1994 – Solo Exhibition – Suche II – Haus der Kultur der Altstadt von Havanna, Havanna (Kuba).

1986 – Solo Exhibition – Suche I. – Landesbibliothek Ausstellung Ruben Martinez Villena, Havanna (Kuba).

 

Felipe Alarcón Echenique „Aries el viajero incansable…“ 10.01. - 13.02.2015

7Perfu00EDl de Madre 61x50cm mixta lienzo au00F1o 2014 pequeu00F1o formato. Felipe Alarcón Echenique

Perfil de Madre 2014 (Profil der Mutter)

Técnica mixta sobre lienzo Mischtechnik auf Leinwand 61 x 50 cm

Der kubanische Maler, Zeichner und Collagist, in Madrid lebend,
stellt nicht zum ersten Mal seine Kunstwerke in Berlin in einer Einzelausstellung aus.
In einem Schmelztiegel verschiedener Stilrichtungen verarbeitet er Ängste und Träume in unverwechselbarer Weise. Mit expressionistischen, kubistischen und surrealen Bildern lässt er uns in seine poetischen Welten eintauchen. Die warmen Farben großformatiger Gemälde lassen unserer Phantasie freien Lauf. Bis hin zu Reisen in Zeitmaschinen, die durch Formular und Architektur von Mehrschichtigkeit angetrieben werden.