Monthly Archives: Februar 2016

New EVENT „Los SPÄTIKAUFENS“ live!!! 04.03.2016

Am 04.03.2016 möchten wir Sie während
der Ausstellung ‚MY KINGDOM COME‘ des Künstlers
CONRAD ARTWORX zu

 „Los SPÄTIKAUFENS“ LIVE!!!

           los Spätikaufens

um 21.30 Uhr, einem MUSIKEVENT der Sonderklasse im Basement der Galerie herzlichst willkommen heissen.
CONRAD ARTWORX – MY KINGDOM COME

„Thy kingdom come“, is a phrase in the Christian Lord’s Prayer referring to the Kingdom of God

Conrad Artworx hat diese Zeile aus dem christlichen “Vater Unser” mit einem Augenzwinkern umgedeutet zu MY Kingdom Come!

In seinen Werken hat er versucht sein eigenes kleines Königreich zu kreieren, voller wundersamer Kreaturen und bizarrer Gestalten– Königen und Narren! Heiligen und Scheinheiligen! Wie fein ist oft der Unterschied.

Ursprünglich inspiriert vom Expressionismus und den Fauvisten, hat er in 20 Jahren Berufserfahrung einen eigenen autarken Stil für seine Bilder entwickelt, die er selbst „FUTURE ICONS“ nennt.

Einlass ab 20 Uhr
The gallery opens at 8 pm
Veranstaltungen ab 21:30 Uhr
Events start at 9:30pm

U-Bahnhöfe                 Platz der Luftbrücke      U6 4min per pedes
Yorckstrasse                   U7 5min  per pedes
Busse
Duden/Katzbachstrasse  104  1min
Duden/Katzbachstrasse  140  1min
Katz&Bach Galerie RICHTER
www.katzbach25.com
Katzbachstr.25 / 10965 Berlin
Tel.: +4930 375 81 606
Fax: +4930 375 81 605
Di – Do 16 – 20 Uhr
Tue – Thu 16 – 20 h
Eventfreitage – 20 – 0 Uhr
Eventfridays – 20 -0 h

“Los SPÄTIKAUFENS“ 04.03.2016 Musiker

CONRAD ARTWORX “My kingdom come“ 20.02. – 25.03.2016

DETLEF KLEIN’s „EUPHORISCHER REALISMUS“ Malerei

Detlef Klein, Jg. 1943, lebt und arbeitet in Hamburg. Ausgebildeter Bibliothekar und Soziologe, malt seit 30 Jahren frei von akademischer Ausbildung und versteht sich dabei als Vertreter eines EUPHORISCHEN REALISMUS

In der Manier des figürlichen Realismus werden Gesten, Körperhaltungen und Dresscodes der gehobenen Gesellschaftsschichten malerisch verarbeitet. Individuelle Merkmale werden ausgeblendet, die Bildstrategie konzentriert sich auf die notwendigen Details. Von Fall zu Fall verstärken Gipsbinde oder Tapete als ergänzender Maluntergrund die Plastizität von Muster und Stoffanmutung. Kognitiver Leitfaden der Arbeiten sind Abwehr, Spott und Bewunderung für das Mal-Sujet.

Seit 2000 zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen – meist Off-Galerien – und jurierte Kunstmessen, zuletzt:

2014  KATZ&BAC H Galerie RICHTER

2013   Galerie FARBWERKE M6, Hamburg/ Einzelausstellung

         Galerie Morgenland, Hamburg/ Gemeinschaftsausstellung

         Kunstherbst Altona/ AlsterArt Hamburg

2012   Trinkkurhalle, Timmendorfer Stand/ Einzelausstellung

         Katz & Bach-Galerie, Berlin/ Gemeinschaftsausstellung

         Galerie FARBWERKE M6, Hamburg/ Einzelausstellung

         Kunstherbst Altona

2011   Nachtspeicher23, Hamburg/ Einzelausstellung

         Rathaus Wedel/ Einzelausstellung

         Stadtmodell, Hamburg/ Gemeinschaftsausstellung

         Kunstherbst Altona/AlsterArt Hamburg