Tag Archives: Kreuzberg

FINISSAGE 26.08.2016 „CUBAN GRAPHIC ART“ Performance by REA "walk - don't walk"

Sehr geehrte Damen & Herren, liebe KATZ&BACH Freunde,

am Fr. 26.08.2016 zur FINISSAGE der Ausstellung
„CUBAN GRAPHIC ART“ wird

REA mit ihrer Performance
„walk – don’t walk“
diese brilliante Exposition der vier kubanischen Künstler
ALARCÓN  , GOVÍN,
SANTAMARINA und MACAREÑO
verabschieden.
Die Kubaner hinterliessen grosse Inspiration, die das Publikum begeisterte.
Die noch vorhandenen Werke werden zukünftig im Basement der Galerie zu sehen sein.
Der Galerist

Einlass ab 20 Uhr
The gallery opens at 8 pm
Veranstaltungen ab 21:30 Uhr
Events start at 9:30pm

U-Bahnhöfe     Platz der Luftbrücke      U6 4min per pedes
Yorckstrasse    U7 5min  per pedes
Busse
Duden/Katzbachstrasse  104  1min
Duden/Katzbachstrasse  140  1min
Katz&Bach Galerie RICHTER
www.katzbach25.com
Katzbachstr.25 / 10965 Berlin
Tel.: +4930 375 81 606
Fax: +4930 375 81 605
Di – Do 16 – 20 Uhr
Tue – Thu 16 – 20 h
Fr 20 – 00 Uhr
Fri 8 – 0 h

ALEXANDRA STEFANAKIS Photographie

Couleurs Jazz »

Mit ihrer visuellen Poesie lässt Alexandra Stefanakis die Klänge der Musik im Schimmer der Farben aufleuchten. Im Fluss des Hörens und Sehens der Musiker fotografiert sie, um ihre digital konturierten Motive im Gummibichromatverfahren zu verfremden. Der anschließende Druck auf dem hochwertigen Kunstdruckpapier der Velin D’Arches erzeugt bei intensiver Körnung einen tiefen, seidigen Farbglanz.

Alexandra Stefanakis fängt die Musik live im Moment ihrer Entstehung ein. Ihre überarbeiteten Drucke bringen die musikalischen Noten vom Ohr zum Auge, jenseits des ursprünglichen Bildes.

Klänge resonieren mit Bildern und werden durch eine erstaunliche visuelle Wirkung buchstäblich chromatisch. Das Saxophon von Archie Shepp nimmt subtile Blautöne an und so den Schatten des Blues. Aus Dizzy Aus Gillespies Trompete steigen einzigartige, fremdartige Harmonien. Vibrierende Farbschreie entfliehen der Gitarre von Path Methenny.

Während sie sich stets neu erfindet, gelingt es Alexandra Stefanakis, verschiedene künstlerische Welten zu kombinieren. Eine zeitgenössische Fotografie, deren Technologie die malerischen Aspekt nicht überschreibt, in der die Musik das Tempo vorgibt.

 

Alexandra Stefanakis (*1962) lebt und arbeitet in Frankreich. Zu Beginn der 80er Jahre konzentrierte sich ihr Schaffen auf Mode und Werbung, um sich später in einen sehr persönlichen Reportagestil über Musik und Musikerportraits zu verlagern. Sie hat eine Reihe von Auszeichnungen erhalten, darunter den angesehenen Prix Polaroid de la Technique und den Prix l’Agence Synergie du Reportage, den sie 1983 von Jean Loup Sieff erhielt.

Sie arbeitete als Art Director unter anderem für Altana Pharma, Naf Naf, Sony, Organon, Parke Davis, Canon, BMW, Renault…
Es waren 2007 im Rahmen der Ausstellung über den nigerianischen Musiker „Das Vermächtnis von Fela Kuti“ ihre Arbeiten in New York zu sehen.
Die polymorphe Bildsprache ihrer fotografischen Werke und der digitalen Verfremdung entfaltet eine kraftvolle, visuelle Poesie.

Alexandra Stefanakis on Pinterest: http://www.pinterest.com/alestefanakis/

Fela energy Fela Kuti  ‚Energy’ 2006
Lambda Print  86 x1 20 cm

 

 

KURI Malerei/Zeichnung/Batik/PC Graphik

Wer oder Was ist Kuri?
Bei näherer Betrachtung ergibt sich folgendes biographisches Bild.

Geboren 1953 in der Kaiserstadt Karls des Großen – Aachen Germania

Spezialisierung
Verarbeitet das Material Leder unter anderem in der Handwerkstradition der Hopi-Indianer.

Kurz & Bündig:
Es gibt nicht nur Menschen verschiedenen Geschlechts, nein, es gibt auch Nähte verschiedenen Geflechts! Was uns die HOPI-Indianer über Generationen bewiesen.
Aus den Traditionen der HOPIS, eines der friedliebensten Indianerstämme, wurde ein besonderes Lederflechthandwerk überliefert.
Die Einzigartigkeit dieses Handwerks inspirierte Ihn urspruenglich, seine Kreativität in verschiedenen Bereichen zu verwirklichen.
Somit entstanden im Laufe der Zeit Lederbekleidungs- und Möbelunikate.

Durch seine vielfältige Kreativität entstehen Zeichnungen, Acryl/Wandmalereien und Batiken, Skulpturen und PC-Grafiken.

Seit 2010 hat sich Kuri in Berlin/Kreuzberg in der  KATZ&BACH Galerie einen Standpunkt geschaffen, aktuellen Künstlern eine Präsenz zu ermöglichen um auf sich aufmerksam zu machen.

yotorre_en_11_08_13_last_very_best Yo torre 2013 Bleistift auf Papier A3

geisha 1000x Geisha 2000 Acryllack auf Baumwolle

Das Batiken erlernte er 1999 in England. Da die versch. Arbeitsvorgänge
mit heissem Wachs & Feuchtigkeit verbunden sind, liessen sich dort
auf grossen Arbeitsflächen grössere Formate mühelos herstellen,
die hier in Berlin Kauf-Interesse erweckten.

Ausstellungen

1988 BERLIN PARANORM GALERIE
1989 HURISAGES…
1991 IM…
1992 SHOWROOM – BERLIN
1994 BOUDOIR – BERLIN THE INCREDIBLE SHINY WORLD OF TABU LA RASA
1995 HEIM & HANDWERKS-DESIGNALE MÜNCHEN
1996 GALERIE COMMERZ & KUNST IN ZUSAMMENARBEIT MIT TILL STORM BERLIN
1997 AUSSTELLUNG H. KAPKIN
2002 STAMMZELLEN-STELLDICHEIN IM WWW IM KIEZ
2010 Katz&Bach Galerie ‚Nackte Tatsachen‘ Gruppenausstellung
2011 Katz&Bach Galerie ‚Stadtmomente‘ Gruppenausstellung
2012 Katz&Bach Galerie ‚USCHI‘ Gruppenausstellung
2013 Katz&Bach Galerie ‚anders und noch anders‘
2014 Katz&Bach Galerie ‚Heisser als Juli‘ Gruppenausstellung
2015 Katz&Bach Galerie RICHTER ‚Euphorischer Realismus‘ Gruppenausstellung