TANIA FUENZALIDA DIAZ Malerin

yo pintando 2015

Seit 2001 lebe ich in den Pyrenäen, in Ariège, wo ich eine Familie gegründet habe.

Ich wurde 1968 in Santiago de Chile geboren.

Der Staatsstreich von 1973 führte meine Familie ins Exil.

Zuerst flohen wir nach Mozambique und, aufgrund der dortigen vielen zerstörenden Kleinkriege, beschloßen meine Eltern uns nach Paris zu schicken.

Trotz der Diktatur kehrten wir 1984 nach Chile zurück, wo ich an der Schule ARCIS von Santiago Fotografie studierte.

Aber ich fand ein Land vor, in welchem Gewalt herrschte. Daher habe ich mich entschlossen wieder nach Frankreich zurückzukehren.

In Paris studierte ich dann an der Universität Fotografie, Filmkunst und, im Anschluß, fünf Jahre bildende Künste. Die Wege des Lebens führten mich dann letztendlich ins Languedoc, wo ich mich der Malerei widmete.

Meine Gemälde erzählen eine Geschichte … meine Geschichte. Die Malerei hilft mir einerseits, meine indianischen Ursprünge wiederzufinden. Andererseits stellt die Malerei an mich jedoch auch die Herausforderung, mich der Welt genauso wie ich bin, mit meinen Schwächen und meinen Stärken, gegenüberzustellen.

Ich habe 20 Jahre in die Malerei investiert, um eine gewiße Reife und das notwendige Vertrauen in meine kreativen Fähigkeiten zu erhalten.

Etwas Neues zu erschaffen … das ist mein Weg in diesem Leben !