VISUMAN

appointment with big players

Blickwinkel einnehmen – zielsicher, punktgenau. Auf den Punkt zu kommen, das ist die Absicht. Heutzutage ist es ein sehr wichtiger Punkt, auf einen Knopf oder Punkt, zu drücken, um ein Bild erscheinen zu lassen oder einen Eindruck zu bekommen.

Die Katz&Bach Galerie Richter kann endlich wieder Arbeiten von Visuman zeigen. In der Ausstellung „appointment with big players“ richtet der Berliner Künstler Visuman seine Aufmerksamkeit auf den Punkt und zugleich auf einzelne berühmte Künstler der Gegenwart, aber auch auf solche, die einen wichtigen Wendepunkt in der Kunstgeschichte markierten.

Ob im Bild Punkt 06, in dem Marcel Duchamps „Akt eine Treppe hinabsteigend“ auf dessen „Fahr-Rad“ trifft, ob im Bild Punkt 02, welches den Blutstropfen von Ai Wei Wei für Elton Johns Aids-Gala reflektiert oder ob im Werk Punkt 04, in dem Damien Hirsts Punktmalerei punktiert wird, immer bringt Visuman seine Vorbilder und auch Reibungspunkte, diese „big player“ auf den Punkt.

Wo liegt der wunde Punkt? Wie viele Bildpunkte benötigt die gewünschte Auflösung?

Vielleicht hilft Punkt 08: „Was ihn aber mit voller Macht anzog, war eine hohe lichtblaue Blume, die zunächst an der Quelle stand, und ihn mit ihren breiten, glänzenden Blättern berührte. Rund um sie her standen unzählige Blumen von allen Farben, und der köstliche Geruch erfüllte die Luft. Er sah nichts als die blaue Blume, und betrachtete sie lange mit unnennbarer Zärtlichkeit. Endlich wollte er sich ihr nähern, als sie auf einmal sich zu bewegen und zu verändern anfing; die Blätter wurden glänzender und schmiegten sich an den wachsenden Stengel, die Blume neigte sich nach ihm zu, und die Blütenblätter zeigten einen blauen ausgebreiteten Kragen, in welchem ein zartes Gesicht schwebte,“ Heinrich erwacht voller Sehnsucht nach diesem Gesicht und zieht aus, um es zu finden. Auf dieser Suche reift der Held innerlich, lernt die Welt kennen und gewinnt Lebens- und Liebeserfahrung.
(Novalis, Heinrich von Ofterdingen, Frankfurt a. M. (1802) 1982, S-5-8)

Edamon Namusiv, Berlin im Oktober 2014